Hikers Pleroma Instanz

Ansage: Wenn ihr auf chaos.social seid und die Meinung vertretet, dass es nur zwei biologische Geschlechter gibt, möchte ich euch empfehlen euch umgehend eine andere Instanz zu suchen. Ihr seid hier nicht willkommen.

Alternativ könnt ihr diese Folge vom Lila Podcast hier hören und eure Meinung ändern bevor ihr so einen Unsinn ins Internet schreibt: https://lila-podcast.de/trans-sein-und-feminismus-hintergrund-und-diskussion-zum-selbstbestimmungsgesetz-mit-tessa-ganserer-katja-husen-hagen-loewenberg-und-leah-oswald/

Und da die ersten Nachfragen kommen. Nein diese Aussage ist völlig unabhängig davon ob ihr mit Sex oder Gender kommt. Körper sind nicht immer nur eindeutig Mann oder Frau genau so wenig wie Menschen. Und ich hofffe ihr merkt, dass die Unterscheidung in Körper (Sex) und nicht Körper (Gender) schon wenig Sinn ergibt.

@leah Ich kapier' diese Typen nicht, dass sie es nicht auf die Reihe kriegen, dass Menschsein nicht nur aus Pimmel, Brüste und Vagina besteht!
Sorry die harte Ausdrucksweise, aber die Menscheit ist nicht nur bunt, sie ist auch divers.

Hier aber nochmal eine Erklärung 🧵⬇️ , darum der Begriff von "Sex" als "biologisches Geschlecht" nicht das Ende der Erkenntnis ist, sondern nur ein Teil des Weges:

Wenn ich jemandem erklären möchte, das das Geschlecht von Menschen nicht zu dem passt was wir anhand des Stereotyps ihrem Körper zuschreiben, muss ich diese beiden Punkte, das "reale" Geschlecht der Person und ihren Körper Begrifflich voneinander trennen, um darüber zu sprechen.

Das ist die Differenzierung in "Sex" und "Gender". Wenn ich das getan habe, geht es darum zu erklären, dass bestimmte körperliche Merkmale nicht das Geschlecht einer Person bestimmen und es dabei auch
viele vom bekannten Stereotyp abweichende Ausprägungen gibt. Das wird oft inter (geschlechtlich) genannt.

Wir brauch es aber auch, um zum Beispiel trans sein zu beschreiben.

Der nächste Schritt ist also zu erkennen, dass bestimmte körperliche Merkmale kein Geschlecht definieren, sondern nur bestimmte körperliche Merkmale sind und die erstmal zu allen Geschlechtern und Personen ohne Geschlecht gehören können. Es gibt höchstens statistische Häufungen die
unsere Stereotype bilden.

Damit ist der Begriff von "Sex" den wir für den Körper Stereotyp verwendet haben hinfällig genau wie ein "biologisches Geschlecht."
Deswegen macht die Unterscheidung in "Sex und Gender" bzw. "biologisches und 'gefühltes' Geschlecht" keinen Sinn.

Der Begriff ist also aufgekommen um einen Sachverhalt besser erklären zu können, nicht mehr nicht weniger.

Zusammengefasst: Es gibt Menschen und die können ein Geschlecht haben. Diese Personen haben in der Regel Körper mit bestimmten Merkmalen, diese Merkmale sind völlig unabhängig vom Geschlecht der Person und können immer als solche benannt werden ohne auf ein vermeintliches
Stereotype basiertes biologisches Geschlecht zu reduzieren.

Aber bevor jetzt noch Leute kommen und sagen "aber Leah wie ist das mit der Fortpflanzung?": für die Fortpflanzung braucht man bestimmte körperliche Merkmale, aber die sind, wie wir vorher gelernt haben, unabhängig vom Geschlecht. Also Funktioniert Fortpflanzung unabhängig vom Geschlecht wunderbar, solange die Personen kompatible körperliche Merkmale haben. Kein Grund diesen Merkmalen ein "Geschlecht" zu geben.

@leah

Nehmt das doch am besten so deutlich in eure Server-Regeln auf, um Enttäuschungen vorzubeugen. Bisher steht das da nicht so deutlich: https://chaos.social/about/more

Bewerten möchte ich deine Aussage nicht. Du hast ja schon früher deutlich gemacht, dass du https://chaos.social als dein Wohnzimmer betrachtest, und da kannst du mit @rixx natürlich fast jede Regel aufstellen.

@chpietsch Ich bin mir nicht so sicher, ob sowas sehr einladend für einen Dialog wirkt. Aber das muss jeder Instanzenbetreiber selber entscheiden. @leah @rixx
replies
1
announces
0
likes
0

@Hiker @leah @rixx @chpietsch So gesehen soll es ja auch ausladen. Insofern...